50 Jahre Renault 4


Der französische "Käfer" wird im Internet unsterblich

Vor 50 Jahren kam der "Quatrelle" auf die Welt und war von Anfang an ein echter "Volkswagen" nicht nur für die Franzosen. Der kleine Renault mit dem großen Herzen ist auch heute noch nicht vergessen, im Gegenteil. Auf unzähligen Fan-Seiten im Internet lebt er weiter und begeistert Jung und Alt, wie in seinen besten Zeiten.

Zu seinen "Lebzeiten" schon Kult schlägt der Renault 4 im Internet alle Rekorde. Bei Google finden sich rund 9 Millionen Einträge, Wikipedia, Webseiten, Blogs und Facebook-Seiten erzählen seine Geschichte - YouTube-Videos zeigen ihn in Aktion.

Über 8 Millionen mal wurde der R4 verkauft

So einen wie ihn wird es nie wieder geben, da sind sich Fans und Fachleute einig. 1998 brachte Renault den Kangoo auf den Markt, auch sparsam mit viel Platz und anderem Styling, doch der wahre Charme fehlt.

Der aktuelle Billig-Renault ist der Clio, der in der zweiten Generation ein Allerwelts-Kleinwagen ist (die erste Generation des Clio hatte das unverwechselbare "Lächeln" im Gesicht). Auch die preiswerten, von Renault gefertigten Dacia-Fahrzeuge bieten ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, den Dacia Sandero, einen viertürigen Kompaktwagen, gibt es bereits ab 6.990.- Euro.
Die ersten R4 kamen mit niedlichen 26 PS auf den Markt, die letzten Modelle brachten "gigantische" 45 PS auf die Straße - geschaltet wurde mit einer hackeligen "Revolverschaltung", die von den Kids heute als "Joystick" bezeichnet würde.

Niedriger Verbrauch, simple Technik und billig im Unterhalt

Der R4 war recht nachlässig verarbeitet und rostete fürchterlich - böse Zungen behaupten, schon im Katalog. Rostschutz war damals, besonders für französische Automobile, ein Fremdwort. Die Technik allerdings war so einfach, dass jeder halbwegs technisch Begabte den R4 reparieren konnte. Etwas Klebeband, eine Rolle Draht und schon lief die Kiste wieder. Das immer etwas undichte Motörchen war, wenn wenn man regelmäßig Öl nachfüllte, nicht kaputt zu kriegen.


Dank des flachen Unterbodens konnte man im Renault 4 (nach dem schnell erledigten Ausbau der Rückbank) hervorragend zu zweit schlafen. Generationen von jungen Menschen reisten mit dem R4 für wenig Geld durch ganz Europa - ein Stück Freiheit auf vier (dünnen) Rädern. Kleiner Verbrauch, immer irgendwie fahrbereit und am Abend eine kuschelige Höhle direkt am Strand. Kleiner R4, wir lieben dich...
(Fotos: Renault)


close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.
Open Cookie