BMW 3er: Jetzt geht siebte Auflage der sportlichen Sahneschnitte an den Start

„Freude am Fahren“. Der neue BMW 3er ist da. Kaum eine BMW-Baureihe steht so sehr für den auf Sportlichkeit und Fahrspaß ausgelegten Marken-Claim des weiß-blauen Premiumherstellers wie das Brot- und Buttermodell der Bayern. Ab sofort steht die mittlerweile siebte Auflage des unangefochtenen Marken-Bestsellers in den BMW-Showrooms.


Verspricht traditionell „Freude am Fahren“: der BMW 3er

Und auch die neueste Generation hat es in sich. Handelt es sich doch um einen Mittelklassewagen auf Oberklasse-Niveau gespickt mit technischen Highlights und raffinierten Ausstattungsdetails. Die kraftvolle und äußerst dynamisch ausgelegte Stufenheck-Limousine ist zudem hochdekoriert und mit einer Vielzahl an Superlativen bestückt.

Denn der Dreier ist nicht nur einfach erfolgreich, sondern zugleich auch weltweit der absolute Verkaufshit der Marke. Seit der Einführung im Jahr 1975 fanden in über 40 Jahren mehr als 15 Mio. Käufer Gefallen an der sportlichen Sahneschnitte. Demnach ist jeder fünfte zugelassene BMW ein 3er.

Jetzt ist also die siebte Auflage da. Anknüpfend an die betont sportliche Tradition setzt auch der neue 3er auf besonders dynamisches Design, agiles Handling und ein Höchstmaß an Fahrdynamik.  Dafür geht es naturgemäß unter dem feingeschliffenen Blech ordentlich zur Sache.

Zum Start gibt’s je zwei Vierzylinder-Benziner und –Diesel mit 184 (135) und 258 (190) bzw. 150 (110) und 190 PS (140 kW). Ganz im Zeichen von BMWs Fahrspaß-Versprechen steht indes das Prunkstück des vorläufige Antriebsprogramms, ein knackiger Reihensechszylinder-Motor. Der 3,0-Liter-Diesel leistet 265 PS (195 kW) und greift auf ein maximales Drehmoment von 580 Nm zurück. Mit dem Top-Selbstzünder 330d spurtet der neue 3er in 5,5 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 250 km/h Spitze.

Zudem hat die siebte Generation spürbar zugelegt: Bei der Fahrzeuglänge um 76 Millimeter auf 4,71 Meter, bei der Breite um 16 Millimeter auf 1,83 Meter und bei der fürs Fahren entscheidenden Spur wächst die Achsenbreite vorn um 43 und hinten um 21Millimeter. Der Radstand vergrößert sich um 41 Millimeter auf 2,85 Meter, der Kofferraum behält dagegen mit 480 Litern das Gepäckvolumen des Vorgängers.

Die neue Generation des BMW 3er verspricht jedoch nicht nur großen Fahrspaß, sondern auch Premium-Komfort bei Ausstattung und Sicherheit, Infotainment und Platz. So unterstützt im Cockpit eine Vielzahl elektronischer Helfer den Fahrer. Alleine die nächste Generation des Head-up-Displays bietet eine um 70 Prozent vergrößerte Projektionsfläche, eine neue Grafikdarstellung und zusätzliche Anzeigeinhalte. Zudem will der neue 3er eine Führungsrolle auf dem Weg zum automatisierten Fahren übernehmen. Preis: ab 37.850 Euro.

Foto: BMW