Der neue Porsche 911 Targa

Der Porsche 911 ist für die meisten ein Traumauto und wird es wohl immer bleiben. Etwas ganz besonderes war immer noch der Targa, das Modell, bei dem man mit einem Handgriff das Dach öffnen konnte. Jetzt ist er wieder da.


Genial: Die vollautomatische Verwandlung vom Coupé zum Cabrio.

Spektakulär ist nicht nur sein Design mit dem feststehenden Targabügel im Bereich der B-Säule und der umlaufender Heckscheibe, sondern auch die vollautomatische Verwandlung vom geschlossenen zum offenen Targa und umgekehrt. Dabei lässt das vollautomatische Dachsystem das Verdeckelement auf spektakuläre Weise hinter der Fondsitzanlage verschwinden.



Die neue Targa-Generation basiert auf der aktuellen Modellpalette der 911 Carrera-Familie. Der 911 Targa 4 wird von einem 3,4-Liter-Boxermotor mit 350 PS (257 kW) angetrieben, das S-Modell von einem 3,8 Liter-Boxermotor mit 400 PS (294 kW). Die Beschleunigungswerte liegen je nach Modell und Ausstattung zwischen 4,4 und 5,2 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer.

Auch der neue Targa wird wieder ein Traumwagen bleiben. Die Preise eginnen bei rund 110.000 Euro für den 911 Targa 4 und 125.000 Euro für den 4S. Aber einen guten Gebrauchten aus den siebziger Jahren könnte man sich vielleicht leisten...

Fotos: Porsche