Genfer Autosalon 2010


80 Jahre und jünger denn je

Zwei Highlights in Genf 2010: Der kleine, exklusive Aston Martin Cygnet und der große, potente Pagani Zonda Cinque Roadster

Der Internationale Automobil-Salon Genf öffnet dem Publikum in diesem Jahr zum 80. Mal seine Türen.

 

Nach einem wirtschaftlich schwierigen Jahr, das von Fusionen, Übernahmen und neuen Allianzen geprägt war, nimmt die Automobil-Industrie den 80. Genfer Salon zum Anlass, sich von ihrer facettenreichsten Seite zu präsentieren. So sind sämtliche grossen Marken aber auch eine Vielzahl Designer- und Engineering-Unternehmen auf den rund 80.000 qm Ausstellungsfläche der 7 Palexpo-Hallen zu finden. Sie warten mit rund 100 Welt- und Europapremieren auf.

 

Dabei liegen alternativangetriebene und sparsame Fahrzeuge nach wie vor im Trend. Auch einige sehr edle Prestigeboliden sowie Neuheiten bei den klassischen Sportwagen lassen ihrerseits das Automobilisten-Herz höher schlagen.

 

Nicht umsonst wird der Salon im Herzen Europas als eine der attraktivsten Automessen weltweit eingeschätzt, gehört sie doch zu den Top 5 unter den internationalen Veranstaltungen mit Detroit, Frankfurt, Paris und Tokio. Sie findet als einzige in Europa alljährlich zu Saisonbeginn statt.