Honda Jazz Hybrid


Honda präsentiert das erste Hybridfahrzeug im Kleinwagen-Segment

Mit dem beliebten Kleinwagen Jazz Hybrid, stellt Honda auf dem Pariser Autosalon sein Engagement in Sachen Benzin-Elektro-Hybridtechnologie unter Beweis. Jetzt gibt es auch im preissensiblen B-Segment ein vollwertiges, erschwingliches Hybrid-Fahrzeug. Mit nahezu zwei Jahrzehnten Entwicklung und zehn Jahren im Verkauf hat sich das Honda IMA System als flexible und im harten Alltag absolut verlässliche Technologie bewährt. Mehr als eine halbe Million zugelassener Honda-Fahrzeuge nutzen dieses System weltweit, das für die Kombination von niedrigen Emissionen und hoher Wirtschaftlichkeit steht.

Enorm viel Platz, Funktionalität und niedrige Emissionen.

Im Jazz Hybrid kommt derselbe Motor wie beim Insight Hybrid zum Einsatz. Der 1,3 Liter i-VTEC Motor ist mit einem CVT-Getriebe und einem Elektromotor, der zwischen diesen Komponenten platziert ist, kombiniert. So wie die Modelle Insight und Civic Hybrid verfügt auch der Jazz Hybrid in bestimmten Fahrsituationen (mittlere Belastung, niedrige Geschwindigkeit) über die Fähigkeit des so genannten Segelns, d.h. die Möglichkeit des rein elektrischen Fahrens.

Ein wichtiges Kernelement für die Variabilität des Jazz ist die Positionierung des Tanks unter die Vordersitze. Hierdurch  ergibt sich ein großzügiger Freiraum, der mittels einer pfiffigen Fondsitzanlage ein Auto mit einer Länge unter vier Metern zu einem wahren Verwandlungskünstler macht. Um den Innenraum in den Hoch-Modus zu „verwandeln", werden die Sitzflächen der Rücksitze kurzerhand parallel zu den Rückenlehnen aufgestellt. In dieser Kinositz-ähnlichen Konfiguration entsteht neben dem eigentlichen Kofferraum eine weitere Ladefläche zwischen Vorder- und Rücksitzen. Durch die weit öffnenden Fondtüren können Gepäckstücke oder Gegenstände mit einer Höhe von bis 1.280 mm Höhe leicht eingeladen und sicher verstaut werden.

Der Jazz Hybrid wird in Deutschland ab Anfang 2011 erhältlich sein

Mit dem neuen Jazz tritt Honda den Beweis an, dass ein vorbildlich umweltfreundliches Auto in keinerlei Hinsicht einen Verzicht auf Komfort, Sicherheit und Fahrspaß bedingt. Obendrein sieht er noch schick aus und stellt aufgrund seiner Vielseitigkeit viele, teils deutlich teurere Modelle, in den Schatten. Der Jazz Hybrid wird in Deutschland ab Anfang 2011 erhältlich sein. Die Preise stehen noch nicht fest. (Fotos: Honda)