HU: Mit grüner Plakette noch in 2018 zum TÜV

Jetzt wird´s eng. Autofahrer, die eine grüne Plakette auf dem Nummernschild haben, müssen noch in diesem Jahr zur Hauptuntersuchung (HU). Denn Frist und Gültigkeit sind spätestens an Silvester um null Uhr abgelaufen. Andernfalls drohen Bußgelder und erhöhte Kosten.


Ab 1. Januar 2019 dürfen nur noch Autos unterwegs sein, deren Plaketten Orange, Blau oder Gelb sind

Es grünt so grün, die HU-Plakette. Am Neujahrsmorgen drohen nicht nur dicker Kopf und strammer Kater, sondern womöglich auch über Nacht ungültig gewordene HU-Plaketten. Denn: Mit dem Jahreswechsel ändern sich auch wieder die Gültigkeiten der Plaketten für die Hauptuntersuchung. Wer auf seinem Fahrzeug-Kennzeichen eine grüne Plakette hat, muss sein Fahrzeug noch in diesem Jahr zur HU vorstellen. Dafür bleiben betroffenen Autofahrern nur noch zwei Werktage (27. und 28. Dezember 2018) Zeit.

In welchem Jahr die nächste HU fällig ist, darüber gibt die Farbe der Plakette Auskunft. Dabei steht Grün für 2018, Orange für 2019, Blau für 2020 und Gelb für 2021. In welchem Monat die Fahrzeugprüfung spätestens ansteht, erkennt man daran, welche Zahl auf der Plakette oben steht.

Wer die Fristen überzieht, dem droht bei Polizeikontrollen ein entsprechendes Bußgeld. Bei mehr als zwei Monaten Verzug steht außerdem eine vertiefte HU mit zusätzlichen Kosten an.

Quelle und Foto: DEKRA