Jeder dritte Pkw gehört einer Frau

Auf den Strassen der Republik wird es immer weiblicher. Noch nie waren in Deutschland so viele Autos auf Frauen zugelassen. Mit einem Bestand von knapp 14,4 Millionen Pkw erreichte der Anteil weiblicher Halter zum Stichtag 1.Januar 2013 einen historischen Höchststand. 33,1 Prozent aller zugelassenen Personenwagen waren auf eine Frau zugelassen. Im Jahr 2008 betrug der weibliche Besitzanteil nur 31,7 Prozent.


Frauen mögen Importfahrzeuge, mehr Farbe und ältere Baujahre

Das am häufigsten auf eine Frau zugelassene Fahrzeugmodell ist der VW Golf IV (1997 – 2006) mit einer Motorleistung von 55 Kilowatt (75 PS). 162.600 Mal war diese Ausführung zum 01.01.2013 auf einen weiblichen Halter zugelassen. Die meisten im Besitz von Frauen befindlichen Volkswagen sind heute zwischen 8 und 17 Jahre alt. Zweitbeliebtestes Modell war der 43 kW (58 PS) starke Renault Twingo mit 101.274 Zulassungen. Der Opel Corsa D mit 59 kW (80 PS) Leistung rangierte auf Platz Drei der Beliebtheit (83.644).


Auch beim Neuwagenkauf haben sich weibliche Käufer am häufigsten für Modelle der Marke VW entschieden. Fast 90.000 der insgesamt knapp 673.000 Volkswagen wurden 2012 auf eine Frau zugelassen. Gleich sieben Wolfsburger Modelle finden sich unter den ersten Zehn, Spitzenreiter ist der neue VW UP! mit 44 kW (60 PS). 8.364 Frauen entschieden sich für diese Ausführung. Ungebrochen groß ist auch die Popularität des Renault Twingo, der den zweiten Platz für sich beanspruchen kann. Auf Rang Drei bis Sieben folgen vier verschiedene Varianten des VW Polo, den fünften Platz nimmt wiederum ein VW UP! für sich in Anspruch.


Auf bestimmte ausländische Marken fahren Frauen besonders ab. So befindet sich nahezu jeder zweite Wagen des japanischen Herstellers Daihatsu in weiblicher Hand. Den zweiten Rang auf dieser Beliebtheitsskala nimmt der  Automobilhersteller Peugeot ein, die französische Marke verbucht beim Fahrzeugbesitz einen Frauenanteil von knapp 45 Prozent. Auf Platz 3 der Beliebtheit kommt GM-Tochter Chevrolet mit rund 43 Prozent.


Frauen mögen es gern bunt. Im Vergleich zu den Gesamtzulassungen entscheiden sich deutlich mehr weibliche Halter für eher auffällige Farben. Bei allen Autos mit farbigen Lackierungen einschließlich Weiß liegt die Frauenquote zum Teil deutlich über dem der Gesamtzulassungen. Während rote Autos insgesamt nur einen Anteil von 5,9 Prozent ausmachen, entscheiden sich 10,9 Prozent der weiblichen Halter für diesen Farbton. Fast jeder fünfte Wagen (19,4 %), der auf eine Frau zugelassen ist, fährt auf Weiß ab.

Favoriten sind sowohl bei den Gesamtzulassungen als auch bei den auf Frauen zugelassenen Neuwagen die Farben Schwarz und Grau. Jede vierte Frau entscheidet sich beim Autokauf für den „kleinen Schwarzen“. An zweiter Stelle steht die Entscheidung für die Farbe Grau, die allerdings auch silberfarbene Lackierungen umfasst.

Foto: schaeferpress