Kia Sorento: Neues SUV-Flaggschiff stramm auf Premiumkurs

Feingeschliffener Hochkaräter. Kia poliert sein SUV-Flaggschiff Sorento auf Oberklasseniveau und führt die vierte Generation auch technologisch an die Spitze der Kia-Flotte. Dabei präsentiert sich das schicke Midsize-SUV als echter Innovationsträger, der stramm auf Premiumkurs segelt.


Der neue Sorento. Die vierte Auflage des SUV-Flaggschiffs steht auch technisch an der Spitze der Kia-Flotte

Der kernige Korea-Kraxler will jedoch nicht nur mit fortschrittlichen Technikfeatures punkten, sondern ebenso mit modernsten Motoren, geschliffenem Design, Vielseitigkeit, großem Komfort und üppigen Platzverhältnissen. Aber der Reihe nach. Als erstes Modell der Marke hat Kia den Sorento auf die neue SUV-Plattform gestellt, die speziell auf die Integration elektrischer Antriebe zugeschnit­ten ist. Deshalb hat die neue, vierte Generation selbstredend auch unter der filigranen Haube etliche Neuerungen an Bord.

So ist der Sorento bereits zum Marktstart erstmals als Hybrid-Benziner zu haben. Wer viel im Auto unterwegs ist, kann auf einen neuen Diesel zurückgreifen. Beide Versionen sind mit Front- oder Allradantrieb erhältlich. Im Frühjahr 2021 kommt die Plug-in-Variante. Der Hybrid kombiniert einen 1,6-Liter-Benziner mit einem E-Motor. Systemleistung: 230 PS (169 kW). Der neue 2,2-Liter-Diesel bietet 202 PS (149 kW), 440 Nm, spurtet in 9,2 Sekunden auf Tempo 100, schafft 202 km/h Spitze und kann bis zu 2,5 Tonnen per Anhänger ziehen.

Der Auftritt des neuen Sorento ist schick, souverän und selbstbewusst. Die wuchtige Front wird dominiert vom schwarz-filigranen Kühlergrill samt markantem Wabenmuster. Obendrauf prangt das ausdruckstarke Logo. Es ist das i-Tüpfelchen auf Kias charakteristischer Tigernasen-Front.  Weitere Hingucker: Erstmals verwendete 20-Zöller und das knackige Heck. Große, senkrechte Rückleuchten plus auffälligem Sorento-Schriftzug machen ihn auch von hinten unverwechselbar.

Raumkomfort, wertiges Interieur und eine ganze Armada wegweisender Assistenten sind Extraklasse und nicht mehr weit vom Premiumniveau entfernt. Beispiele: Leder, Ziernähte, Sitze mit Belüftung und Memory-Funktion, großes Digital-Cockpit mit innovativen Helfern wie den Remote Parkassist (wenn´s eng ist, parkt der Sorento selbstständig ein und aus), den intelligenten Totwinkelwarner, der hochauflösende Bilder direkt ins Display liefert, ein weiterer Helfer verhindert Kollisionen aus dem Querverkehr und der Autobahn-Assistent fährt quasi teilautonom.

Foto: Road to media


close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.
Open Cookie