Vorsicht beim Überholen.


Das Risiko ist höher als der Zeitgewinn

Der Verkehr immer gut im Auge behalten
Überholen: Hohes Risiko für ein paar Sekunden Zeitgewinn.

Jeder kennt das Problem. Endlose Kolonnen auf der Landstrasse, alle trödeln und man selbst hat es eilig. Dann gibt es im Gegenverkehr eine Lücke: Runter schalten und raus - der Wagen von vorn kommt immer näher, betätigt die Lichthupe. Wusch, wieder rechts rein gerade so geschafft...Das passiert zu jeder Zeit auf unseren Strassen, die meisten Überholvorgänge gehen gut, manche aber nicht.

Die Folgen sind in vielen Fällen grauenhaft. Der ADAC schätzt, das über 400 Menschen bei Überholmanövern getötet und Unzählige schwer verletzt werden. Dabei spart man man durch diese riskanten Fahrweise viel weniger Zeit, als die meisten Verkehrsteilnehmer glauben.

Untersuchung ergibt Erstaunliches.

Gerade vor Rechtskurven ist das Überholen sehr gefährlich.

Der ADAC hat es getestet. Auf sechs Landstrassen wurden jeweils zwei Testfahrer eingesetzt. Der eine überholte konsequent und nutzte jede Chance – der andere fuhr eher defensiv. Das Ergebnis auf einer rund 20 Kilometer langen Strecke war erstaunlich:Der Überholer erreichte das Ziel gerade 90 Sekunden früher als der defensive Fahrer. Auch bei den anderen Streckenabschnitten wurde selten ein Vorsprung von mehr als 2 Minuten herausgefahren, also weniger als 10 Prozent bei einem sehr hohen Risiko.

Brenzlige Situationen entstehen, wenn die Geschwindigkeit des Gegenverkehrs nicht richtig eingeschätzt wird, wenn trotz schlechter Sicht überholt wird, wenn zum Überholen angesetzt wird, obwohl gerade Gegenverkehr vorbeifährt oder wenn ein Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit während des Überholmanövers die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert.

Überholen die zweite wesentliche Ursache für sehr schwere Landstraßenunfälle

Der ADAC rät: Um einen Lkw sicher überholen zu können sind mindestens 500 bis 600 Meter freie Sicht notwendig, für einen Traktor reichen 300 Meter. Grundsätzlich sollte man sich:

1. Vor dem Überholen Übersicht verschaffen und die Sicherheit der Verkehrssituation kritisch beurteilen.
2. Den nachfolgenden Verkehr beobachten, dann blinken und ausscheren.
3. Mit ausreichendem Seitenabstand und unter Beachtung der Höchstgeschwindigkeit zügig überholen.
4. Und mit genügend Abstand zum überholten Fahrzeug wieder einscheren.

statistik