DAT-Report 2020: Liebe zum eigenen Auto ist ungebrochen

Wer hätte das gedacht? Trotz Klimadebatte, Fahrverboten und SUV-Bashing, die Deutschen haben weiterhin große Freude am Fahren und vor allem an ihrem eigenen Auto. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der DAT-Report 2020. Demnach freuen sich 80 Prozent der Neuwagen-Käufer, wenn sie ihren Wagen sehen und sogar 91 Prozent von ihnen bestätigen, das ihnen Autofahren Spaß mache.


91 Prozent der Neuwagenkäufer haben laut DAT-Report 2020 Spaß am Autofahren

Alle Jahre wieder führt die GfK-Automobil-Marktforschung im Auftrag der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, kurz DAT genannt, eine repräsentative Umfrage bei Fahrzeughaltern durch, erstellt einen umfangreichen Report und ein aktuelles Spiegelbild des deutschen Autofahrers. Dieses Mal wurde 4.032 Privatpersonen zwischen Juli und Oktober 2019 befragt. Bedingung: Der Pkw-Kauf musste im Zeitraum März bis Juni 2019 stattgefunden haben. Erfreulich: Die Ergebnisse zeichnen ein durchweg positives Bild.

Überspitzt könnte geschlussfolgert werden: Ohne eigenes Auto geht es (noch lange) nicht! Laut aktuellem DAT-Report bestätigten bemerkenswerte 80 Prozent der privaten Neuwagenkäufer, dass sie sich freuen, wenn sie ihr Auto sehen. Sogar mehr als 90 Prozent der Befragten machte das Autofahren mächtig Spaß. Zudem fühlten sich neun von zehn Teilnehmern in ihrer Mobilität ohne Automobil eingeschränkt. Immer noch erstaunliche 40 Prozent gaben an, dass sie sich auch nur zum Spaß hinters Steuer setzen, um eine gepflegte Spritztour zu machen.

Kaum weniger Freude kam 2019 im Gebrauchtwagenbereich auf. Auch Käufer eines Fahrzeugs aus zweiter Hand (oder mehr) freuten sich über ihr Gefährt, allerdings mit etwas geringeren Prozentwerten. Etwas abgekühlt scheint die Liebe zum eigenen Auto beim durchschnittlichen Pkw-Halter zu sein. Das ist jedoch nicht ungewöhnlich. Knabbern Alltag und Gewöhnung ja nicht nur im Automotivbereich an Begierde und Leidenschaft.

Unter den Haltern, die ihren Wagen im Schnitt schon seit etwas mehr als fünf Jahren fahren, freut sich dem aktuellen DAT-Report zufolge nur etwa jeder Zweite, wenn er sein Fahrzeug sieht. Knapp jeder Fünfte fährt Auto nur zum Spaß, aber wiederum fast 80 Prozent bestätigten, dass ihnen Autofahren Spaß mache. Und auch unter den Gebrauchtwagenfahrern gaben bemerkenswerte 84 Prozent an, dass sie sich ohne Auto in ihrer Mobilität eingeschränkt fühlten.

Erstmals abgefragt wurde zudem, wie die momentane Verkehrssituation auf Deutschlands Straßen beurteilt wird: Wenig überraschend beklagten 80 Prozent der befragten deutschen Autofahrer das hohe Verkehrsaufkommen und immer mehr Staus.

Quelle: DAT, Foto: AdobeStock