Elektromobilität kommt in Fahrt.


Kooperation von Renault und RWE auf der Autostrom Roadshow 2010

Renault und RWE präsentieren erstmals die Elektromobilität der Zukunft. Im Rahmen der Autostrom Roadshow 2010, die als Sonderschau auf dem Maimarkt gastiert, stellen die Kooperationspartner dort die intelligente Stromtankstelle und die ersten serienreifen Elektroautos vor.

Erneuerbare Energien für elektrisierenden Fahrspass.

Partner der RWE Roadshow sind die Renault Deutschland AG, der Automobilclub ADAC und der Autovermieter Sixt. Gemeinsam stellen sie neben dem Kangoo Rapid Z.E. die Modelle Tesla Roadster, MicroVett 500 und einen Ecocraft Transporter vor.

Das RWE Infrastrukturkonzept ermöglicht bereits heute schnelles Laden für die Autos von morgen - 100 km Reichweite in nur 20 min. Darüber sind die von RWE entwickelten Ladestationen Roaming-fähig. Das heißt, sie können mit anderen Systemen „kommunizieren, vergleichbar mit dem Mobilfunk. Im Sinne des flächendeckenden Ausbaus der Infrastruktur ist es wichtig, dass keine Insellösungen entstehen, die einer schnellen Entwicklung der Elektromobilität nicht zuträglich sind. Notwendig sind vernetzte Ladekonzepte.

Umweltfreundliche und kostengünstige Mobilität

RWE treibt daher an führender Stelle internationale Standards für Elektro-Mobilität für die Schnittstelle zwischen Ladesäule und Fahrzeug voran. Das RWE-Ziel ist es, elektrisches Laden so einfach wie Parken, die Abrechnung so einfach wie beim Handy zu machen. Auch der Umweltaspekt wird im Gesamtkonzept zentral berücksichtigt. Alle RWE E-Mobilitätsverträge garantieren, dass der gelieferte Strom zu 100% aus regenerativen Energien und damit CO2 frei erzeugt wird.

Bereits 2011 sollen Elektroautos im Komplettpaket mit einer aus „grünem“ Strom gespeisten Ladeinfrastruktur angeboten werden. Das seit vergangenem Jahr erhältliche „e-Paket“ für Geschäfts- und Privatkunden, bestehend aus Ladesäule und E-Auto, beweist schon jetzt die Alltagstauglichkeit des neuen Mobilitätskonzepts. Auch das gemeinsame Engagement von RWE und Renault im Pilotprojekt „Elektromobilität im Pendlerverkehr“ in der Modellregion Rhein-Ruhr bezeugt das stetig steigende Interesse nach Mobilitätslösungen auf Basis von elektrischen Antrieben in den Ballungsräumen.

Deutschlandweit hat RWE bereits rund 260 Ladepunkte mit „grünem“ Strom eingerichtet.

RWE-Experten gehen davon aus, dass schon 2020 bis zu 2,5 Millionen Elektro-Autos auf Deutschlands Straßen fahren werden. Mit seinen Stadtwerke-Partnern treibt RWE deshalb den Ausbau der Ladeinfrastruktur auch in der Fläche voran und leistet Pionierarbeit für die Schaffung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur: Bis Ende 2010 werden in nahezu allen deutschen Großstädten RWE-Autostrom-Ladestationen stehen. In Mannheim steht bereits eine Ladesäule auf dem Gelände des ADAC am Friedensplatz, weitere Ladepunkte in der Region gibt es in Heidelberg, Neustadt an der Weinstraße und in Karlsruhe. Deutschlandweit hat RWE bereits rund 260 Ladepunkte mit „grünem“ Strom eingerichtet. Bis zum Jahresende werden es 1.000 sein.

Manfred Rosenberg, Geschäftsführer des ADAC Nordbaden, sagte: „Die Elektromobilität ist nach Einschätzung des ADAC eine der erfolgversprechendsten alternativen Zukunftstechnologien.“

Durch die Kooperation zwischen ADAC und RWE sind in Nordbaden insgesamt vier neue e-mobil Ladestationen entstanden, so auch in Mannheim. „Wenn der Verbraucher motiviert werden soll, sich mit der Anschaffung eines Elektrofahrzeuges auseinanderzusetzen, muss er zunächst ein ausreichendes Netz von Ladestationen finden“, erklärt Rosenberg das Engagement des Clubs.

Die Standorte der Roadshow und weitere Informationen finden Sie unter www.rwe-mobility.com.

 


close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.
Open Cookie