Marken & Modelle

Marken & Modelle

Opel Corsa: Deutschlands meistverkaufter Kleinwagen

Früher war definitiv mehr Lametta und falls bei der Bescherung heute Abend vielleicht doch nicht das Richtige dabei ist, hier noch ein kleiner Präsenttipp fürs neue, hoffentlich coronafreie Jahr. Shutdown hin, Lockdown her, Autofahrer, die über einen Neuwagen nachdenken und einen pfiffigen Stadtfloh suchen, können online schon mal den Opel Corsa etwas genauer unter die Lupe nehmen. Die neuste Generation ist preisgekrönt und Klassenbester. Denn das coole City-Car ist Deutschlands meistverkaufter Kleinwagen.

opel-corsa-deutschlands-meistverkaufter-kleinwagen.jpg

Klare Sache und damit Top. Der Opel Corsa ist der beliebtester Auto-Knirps hierzulande. Mit 6.768 Neuzulassungen führt der Opel-Bestseller das Segment im November bereits den vierten Monat in Folge an. Das Plus gegen über dem Vorjahresvergleichsmonat beträgt ansehnliche 33,6 Prozent.

Opel-Boss Andreas Marx: „Der neue Corsa ist ein echter Gewinnertyp in der hart umkämpften Kleinwagen-Klasse. Auch und gerade als rein batterie-elektrischer Corsa-e setzt die Neuauflage unseres Bestsellers zunehmend mehr Impulse.“ Und der Deutschlandchef weiter: „Jeder dritte Privatkunde entscheidet sich bereits für die elektrische Variante.“

Eine echte Erfolgsgeschichte eben, die sich im Weihnachtsmonat Dezember kaum geändert haben dürfte, und sich allein durch die nüchternen Zahlen des Kraftfahrtbundesamts (KBA) belegen lässt. Denn: Laut KBA-Zulassungsstatistik liegt der plietsche Rüsselsheimer im B-Segment auch im November 2020 mit einem satten Segmentanteil von 14,7 Prozent vorn. Noch deutlicher waren die Werte im Oktober 2020. Auch da ist der Opel-Bestseller mit 7.185 Neuzulassungen Klassenbester. Das Plus gegen über dem Vorjahresvergleichsmonat beträgt stattliche 89,7 Prozent bei einem Segmentanteil von immerhin 15,5 Prozent. Damit aber noch nicht genug.

Bereits im September 2020 stand der vielseitige Stadtfloh mit 6.146 Zulassungen in der Pole-Position. Positive Veränderung zum Vorjahresmonat: ein dickes Plus von 22,4 Prozent. Selbst im August dieses Jahres ging der Corsa steil und fand 4.969 Käufer. Ein ziemlich guter Wert im heißen, eher zulassungsschwachen Sommer. Und: Die 12,8 Prozent Segmentanteil bedeuteten auch in Monat Acht des aktuellen Jahres das höchste Treppchen im Wettbewerb. Fast folgerichtig, dass der Opel Corsa mit rund 48.000 verkauften Einheiten auch im bisherigen Jahresverlauf bester seiner Klasse ist.

Mit befeuert wird die Erfolgsstory durch die Elektrifizierung von Opels Kleinwagen-Hit, der jetzt erstmals auch als Vollzeitstromer ans Netz gegangen ist. Der Corsa-e (Länge: 4,06 Meter) soll laut Hersteller über eine Reichweite von bis zu 330 Kilometer (nach WLTP) verfügen. Die 50 kWh-Batterie soll zudem per Schnellladung innerhalb von 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen sein. Der E-Antrieb leistet 136 PS (100 kW) und 260 Nm.

Der hessische Mini-Blitz elektrisiert indes nicht nur Kleinwagenfahrer zuhauf, sondern scheinbar auch viele Jurys. Etliche Preise konnte der kesse City-Hüpfer bereits einheimsen, darunter unter anderem „Firmenwagen des Jahres“ und bestvernetzter Kleinwagen („Connected Car Award“). Mit dem Gewinn des „Goldenen Lenkrads“ ist Anfang November 2020 einer der renommiertesten überhaupt hinzugekommen. Das Beste:  Dank der lukrativen Innovationsprämie ist der Corsa-e bereits für rund 20.000 Euro zu haben. Ohne Förderung beginnt die Preisliste bei 29.146,22 Euro (16 Prozent MwSt.). Der günstigste Verbrenner ist ab 14.051,60 Euro (16 Prozent MwSt.) zu haben.

Foto: Opel

close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.