Marken & Modelle

Marken & Modelle

Peugeot 308: Löwenmarke segelt unter neuem Wappen und mit Strom

Volle Kraft voraus. Die Löwenmarke segelt nicht nur unter neuem Wappen, sondern jetzt auch unter Strom. Kein geringerer als der Topseller 308 darf die neuen Peugeot-Litzen tragen. Denn: Nach acht Jahren haben die Franzosen nun die dritte Auflage des exzellenten Gallien-Golfs in die Showrooms der Peugeot-Händler gebracht.

Peugeot 308: dynamisch unterwegs auf der Schnellstrasse

Hat sich rausgeputzt und darf als erstes Marken-Modell das neue Logo tragen: die dritte Auflage des Peugeot 308

Peugeot 308: dynamisch unterwegs auf der Schnellstrasse

Hat sich rausgeputzt und darf als erstes Marken-Modell das neue Logo tragen: die dritte Auflage des Peugeot 308

Dass die neuste 308-Generation auch außerhalb heimischer Gefilde eine gute Figur macht, steht außer Frage. Schließlich läuft der selbstbewusste Auftritt unter dem Motto: größer, stärker, effizienter und preisgekrönt obendrein. Ein echter Hingucker ist das nahezu komplett neu gestaltete City-Car (steht auf neuer Konzern-Plattform EMP2) sowieso. Alleine schon wegen des frischen Marken-Gesichts. Das neue Löwenkopf-Emblem thront jetzt markant mittig auf dem Kühlergrill. Der Clou: Das Wappen verbirgt zugleich auch ein Radar, das die Prozessoren der elektronischen Helfer mit Fahrdaten und Informationen versorgt.

Von nützlichen Helfern beherbergt der neue 308 ohnehin eine ganze Reihe. Darunter ist z. B. ein automatisches Notbremssystem inklusive Frontkollisionswarner, das Fußgänger und Radfahrer, Tag und Nacht und je nach Ausführung zwischen 7 und bis zu 140 km/h erkennt. Zu den üblichen Verdächtigen zählen u. a. Spurhalter, Müdigkeitswarner, Einparkhilfe hinten, Verkehrszeichenerkennung, Abstands- und Temporegler

Ordentlich Hand angelegt haben die Peugeot-Ingenieure auch an Ex- und Interieur. Das Design wurde kräftig aufpoliert und geschärft. Der prägnante Auftritt scheint auch der einen oder anderen Fachjury zu gefallen. Denn: Der neue Peugeot 308 räumt reihenweise Preise ab. Gerade erst wurde das jüngste Löwenbaby zum „Urban Model“ beim angesehenen „Women's World Car of the Year“ gekürt. Dabei attestierte die globale Jury dem 308 „Exzellenz in Sachen Sicherheit, Fahrverhalten, Technik, Design, Umwelteffizienz und Preis-Leistung“. Zu Beginn des Frühjahrs kam auch der begehrte Red-Dot-Design-Award dazu.

Neben Verbrennern (Benziner und Diesel) setzt Peugeot den 308 erstmals auch unter Strom. Zur Wahl stehen zwei förderfähige Plug-in-Hybride mit 180 (133) oder 225 PS (165 (kW). Rein elektrisch soll es rund 60 Kilometer weit gehen. Beide Teilzeitstromer bieten übrigens die gleiche Geräumigkeit wie Limousine und Kombi in den Verbrenner-Versionen. Der neue Peugeot 308 ist ab sofort als Schrägheck ab 24.950 Euro erhältlich. Für die Kombi-Variante SW sind mindestens 25.950 Euro fällig.

Foto: Peugeot

 

close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Webseite beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Webseite zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.