DS7 Crossback: Premium-SUV mit Pariser Chic

100 Prozent DS Automobiles. Ganz frisch im Showroom steht der neue DS7 Crossback. Das erste eigenständige Modell der jungen französischen Edelmarke bringt ausgeprägten Glanz mit Pariser Chic in die DS-Ausstellung.


Der neue DS7 Crossback ist das erste eigenständige Modell der noch jungen französischen Edelmarke

Standen bislang kräftig aufgehübschte und ordentlich feingeschliffene City-Cars aus der Citroën-Abteilung in den wenigen DS-Showrooms – der Aufbau eines eigenen Händlernetzes (aktuell 31 Standorte) ist im Gange - sollen peu à peu auch komplett neu entwickelte Modelle in die exklusiven DS-Ausstellungen rollen. Den Anfang macht nun der DS7 Crossback.

Das französische Edel-SUV präsentiert sich als charismatischer Zeitgenosse, der es durchaus mit den deutschen Premium-Platzhirschen aufnehmen kann. Der Auftritt ist souverän und charakterstark, das Design besticht durch hohe Eigenständigkeit und schlichte Eleganz. Besonders prägnant ist z. B. die ausgeklügelte Lichtsignatur, deren Rücklichter mit 3D-Full-LED-Technik einen speziellen, progressiven Touch vermitteln.

Wirkliche Raffinesse findet sich auch im noblen Interieur. Vom Echtholz-Dekor inklusive Perlenstickerei am Armaturenbrett über Hand genähte Ziernähte an den Ledersitzen bis zum in Kristallglas eingefassten Bildschirm-Regler. Apropos: Der Doppelmonitor aus je zwei 12-Zoll-Displays stellt ebenfalls ein Novum im SUV-Segment dar.

Auch im Bereich Fahrassistenz kann der DS7 Crossback mit einigen innovativen Features aufwarten. Schon beim Start glänzt das Beleuchtungssystem (DS Active LED Vision) mit einem Lichtspiel der LED-Scheinwerfer, die sich dabei um  180 Grad drehen. Bei Nacht passt sich der Lichtstrahl an die Straßenbedingungen und Fahrzeuggeschwindigkeit an. Insgesamt sind die Einstellungen Parken, Stadt, Land, Autobahn, Regen, Kurven- und Fernlicht verfügbar. Der Abstand- und Spurhalter (Connected Pilot) ebnet den Weg zum autonomen Fahren und ist bis zu 180 km/h aktiv. Laut Hersteller ist zudem erstmals im C-Segment eine Infrarot-Kamera mit an Bord (optional), die Fußgänger und Tiere in einem Radius von bis zu 100 Metern erkennt. Zum Marktstart stehen ein Benziner mit 225 und zwei Diesel mit 130 bzw. 80 PS bereit. Der Vierzylinder-Benziner beschleunigt das frontgetriebene Premium-SUV in 8,3 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 236 km/h Spitze. Preis: ab 31.490 Euro.

Foto: DS Automobiles