Ist Ihre Batterie winterfit?

Kälte und Feuchtigkeit machen jeder Autobatterie „das Leben schwer“. Bei Minusgraden benötigt die Batterie beim Starten des Motors deutlich mehr Energie. Zudem verringern Verbraucher wie Klimaanlage, Sitzheizung, beheizbare Heckscheibe etc. die Leistungsfähigkeit des Akkus.


Kfz-Experten prüfen mit modernen Testern wie winterfit Ihre Batterie noch ist.

Gerade im Stopp-and-Go-Verkehr kann die Batterie langsamer geladen werden. Ebenso verbrauchen Funktionen wie die Motorsteuerung oder die Wegfahrsperre auch im Stillstand auf Stand-by Strom. Entsprechend der hohen Belastung im Winter sollte die Autobatterie regelmäßig geprüft werden.

Moderne Technik hat ihren Preis

Allerhand elektronische Helfer und Komfortsysteme wie Klimaanlage, Sitz- oder sogar Lenkradheizung benötigen Energie. Naturgemäß ist im Winter der Bedarf und damit der Energieverbrauch deutlich höher als bei Plusgraden. Die vielen Verbraucher verursachen ein häufiges Ent- und Beladen der Batterien. Die Lebensdauer nimmt deutlich ab. Batterien halten wegen der hohen Belastung häufig nur vier bis sechs Jahre. Experten empfehlen einen Batteriecheck zwei Mal jährlich (im Rahmen der Inspektion bzw. innerhalb des Frühjahrs-/Winterchecks in der Werkstatt) und einen Batteriewechsel alle fünf Jahre.


Um das Auto winterfit zu machen, sollte unbedingt der Ladezustand der Batterie in der Werkstatt überprüft werden. Die Experten messen dabei die Spannung und Stromstärke des Generators und achten auf Alter und Allgemeinzustand der Batterie und überprüfen den festen Sitz der Polklemmen.


Sollte die Batterie tatsächlich nicht mehr funktionieren, sollte eine Fachwerkstatt aufgesucht werden, denn ein Batteriewechsel im Do-it-Yourself-Verfahren birgt auch Risiken: so muss der Ladestrom unbedingt erhalten bleiben. Ein unüberlegtes Abklemmen der Batterie kann zur Folge haben, dass programmierte Daten aus dem Bordcomputer sowie Wegfahrsperre, Autoradio, Telefonspeicher und vorprogrammierte Sitzeinstellungen unwiederbringlich verloren gehen. Eine notwendige Neuprogrammierung der Elektronik ist dabei nicht nur ärgerlich, sondern mitunter auch kostspielig, denn fahrzeugrelevante Daten im Bordcomputer wie Abstandsmessung, Öltemperatursensor oder RDKS müssen neu eingelesen, programmiert und justiert werden.


close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.
Open Cookie