Auto & Kosten

Kfz-Versicherungswechsel: Jetzt hat die heiße Phase begonnen

Heißer Herbst. Bis Ende des Monats grassiert wieder das Wechselfieber in der Kfz-Versicherung. Die gute Nachricht für die meisten Autofahrer: Die Preise purzeln. Der Grund: Während der Corona-Krise kam es zu einem spürbar niedrigeren Verkehrsaufkommen und demnach auch zu merklich weniger Schadenfällen. Pandemie-Effekt: Die Kfz-Policen sind für 2022 durchschnittlich knapp fünf Prozent günstiger.

Zumeist bis Ende November können Autofahrer die Kfz-Police kündigen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln

Die Preise in der Kfz-Versicherung sinken im Vergleich zum Vorjahr teilweise deutlich. Das zeigt der Kfz-Versicherungsindex von Verivox. Während im mittleren Preissegment die Kosten je nach Versicherungsart laut dem Internet-Vergleichsportal um drei bis vier Prozent nachgeben, sind es im günstigen Segment sogar sieben bis acht Prozent.

Das Sparpotenzial bei einem Versicherungswechsel wuchs um drei Prozentpunkte auf durchschnittlich 27 Prozent. Als Grund für den Preisknick sieht Verivox die geringere Schadenhäufigkeit in der Corona-Pandemie.

Vieles deute darauf hin, dass Versicherungsnehmer jetzt von einer verzögerten Corona-Entlastung profitierten. Laut Verivox war dies im letzten Jahr noch ausgeblieben.

Die Begründung liegt auf der Hand: Während der Lockdown-Zeiten haben viele Menschen im Homeoffice gearbeitet oder waren vorübergehend in Kurzarbeit. Versicherungen mussten deswegen signifikant weniger Unfallschäden regulieren als in den Jahren zuvor. Die geringere Schadenhäufigkeit sei ein wichtiger Grund dafür, dass die Preise in der Kfz-Versicherung bereits im ganzen Jahr unter Vorjahresniveau lägen.

Noch im Sommer mussten wechselwillige Autofahrer Höchstpreise hinnehmen, jetzt ist auch Verivox zufolge absolute Hochsaison, der Wettbewerb extrem scharf und die Tarifbeiträge unten. Das Vergleichsportal rät Autofahrern, spätestens jetzt zu reagieren und den Markt nach günstigen Angeboten zu sondieren.

Verivox erstellt den Kfz-Versicherungsindex gemeinsam mit dem Statistik-Experten Professor Dr. Wolfgang Bischof von der Technischen Hochschule Rosenheim. Ausgewertet werden die Preise für Neuverträge von Versicherungswechslern.

Quelle: Verivox, Foto: Fotolia

Diese Artikel könnten Sie interessieren:

close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webeite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Website beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Website zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.