Auto & Kosten

Mautpflicht: Ab 1. Februar 2022 alte Jahresvignetten nicht mehr gültig

Harter Winter. Omikron hat auch die Alpen fest im Griff. Trotzdem sind sowohl touristische als auch geschäftliche Auslandsreisen für Geimpfte und Genesene möglich. Voraussetzung, egal ob privat oder geschäftlich, für die Autoreise via Fernstraße unter anderem nach Österreich, die Schweiz, Tschechien oder Slowenien: eine gültige Autobahn-Vignette!

Schnee, Autobahn, Mautpflicht

Ab 1. Februar 2022 werden ausschließlich die neuen Vignetten für 2022 anerkannt

Schnee, Autobahn, Mautpflicht

Ab 1. Februar 2022 werden ausschließlich die neuen Vignetten für 2022 anerkannt

Am 31. Januar 2022 laufen die jetzt noch gültigen Jahresvignetten 2021 ab. Dies gilt auch für die digitalen Pickerl für Österreich. Wer danach damit erwischt wird, wird empfindlich bestraft. Denn: Ab 1. Februar werden ausschließlich die neuen Vignetten für 2022 anerkannt.

Wer keine gültige Vignette vorweisen kann oder sie nicht richtig an der Windschutzscheibe angebracht hat, muss mit hohen Geldbußen rechnen. Am teuersten wird es laut ADAC in Slowenien, wo bis zu 500 Euro fällig werden können. In Österreich kosten solche Mautvergehen mindestens 120 Euro – Manipulationen an der Vignette doppelt so viel. In der Schweiz sind dem ADAC zufolge 200 Franken zuzüglich Vignettenkosten zu zahlen.

Zudem haben sich die österreichischen Vignettenpreise für 2022 leicht erhöht. Der neue Preis für das Pkw-Jahrespickerl beträgt jetzt 93,80 Euro (+ 1,30 Euro), für zwei Monate 28,20 Euro (+ 40 Cent) und das 10-Tages-Ticket kostet nun 9,60 Euro (+ 10 Cent). Auch Motorradfahrer müssen tiefer in die Tasche greifen: Die Jahresvignette kostet nun 37,20 Euro (+ 50 Cent), die Zwei-Monats-Vignette 14,10 Euro (+ 20 Cent) und die Zehn-Tages-Vignette 5,60 Euro (+ 10 Cent).

Autofahrer, die eine Jahresvignette für die Schweiz benötigen, müssen 39 Euro bezahlen. In Slowenien bleiben die Preise auch 2022 stabil. Für die Pkw-Jahresvignette werden dort weiterhin 110 Euro veranschlagt.

Wer nach Tschechien via Autobahn unterwegs ist, sollte sich doppelt vorsehen. Schwarze Schafe treiben dort zum Tel ihr Unwesen. Deshalb warnt jetzt das tschechische Verkehrsministerium vor unautorisierten Verkaufsstellen, an denen oft überhöhte Preise und Gebühren verlangt werden. Es wird daher dringend empfohlen, die nur noch digital erhältliche Vignette bereits vorab über das deutschsprachige Internetportal des staatlichen Vignettenvertrieb Tschechiens (SFDI) zu erwerben – das spart Zeit und Nerven.

Die Preise der tschechischen Autobahn-Vignetten variieren zwischen 310 Tschechische Kronen (ca. 12,86 Euro) für einen 10-Tages-Ticket über eine Monatsvignette für 440 Tschechische Kronen (ca. 18,25 Euro) bis hin zur Jahresvignette, die für 1.500 Tschechische Kronen (ca. 62,21 Euro) erhältlich ist.

Übrigens, manche grenznahe Passagen nach Österreich sind von der Vignetten-Pflicht ausgenommen. So wird gemäß dem ADAC auf den Autobahnabschnitten Westautobahn A1 (zwischen der Staatsgrenze am Walserberg und der Anschlussstelle Salzburg-Nord), Inntalautobahn A12 (zwischen der Staatsgrenze bei Kufstein und der Anschlussstelle Kufstein-Süd), Rheintal/Walgau-Autobahn A14 (zwischen der Staatsgrenze bei Hörbranz und der Anschlussstelle Hohenems) und Linzer Autobahn A26 (derzeit noch im Bau) keine Maut fällig.

Quelle: ADAC, Foto: Fotolia

Diese Artikel könnten Sie interessieren:

close

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookie auswählen.

Notwendig

Ein

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Aus

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern und sie an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen, erfassen und analysieren wir mit Hilfe dieser Cookies anonymisierte Daten. So erfahren wir beispielsweise etwas zu den Besucherzahlen, wie sich die Besucher mit der Webseite beschäftigen oder Ihre Aktivitäten auf den einzelnen Seiten.

Marketing

Aus

Mit Hilfe dieser Cookies können wir für Sie Inhalte, passend zu Ihren Interessen anzeigen. So können diese z.B. genutzt werden, um zu verhindern, dass wiederholt dieselben Anzeigen den gleichen Personen gezeigt werden oder Sie mit den richtigen Informationen anzusprechen. Hierzu sammeln wir Informationen über das Surfverhalten unserer Besucher, z.B. wann Besucher die Webseite zuletzt besucht haben und welche Aktivitäten sie unternommen haben.